Now Reading
Bewegung beginnt im Kopf
 

Bewegung beginnt im Kopf

Yoga hat sich schon immer durch das Leben von Katharina Mehring gezogen.

„Das war wie eine On-Off-Beziehung“, erzählt die Inhaberin des Yoga Affairs in den Mannheimer Quadraten lachend.

Katharina Mehring hat das Yoga Studio in den Quadraten im Januar 2020 eröffnet. © Yoga Affairs

Yoga als Teil des Lebens

In ihrer Jugend kam sie erstmals mit Yoga in Kontakt, sie selbst probierte immer wieder neue Stile aus, arbeitete als Trainerin in verschiedenen Studios, machte eine Ausbildung darin.

Auch ihr Interesse an Schauspielerei und ihre Mitgliedschaft im Ensemble des Theaterhauses G 7 bringen sie immer wieder mit Yoga in Berührung. „Ich hatte irgendwann das Gefühl, ich sollte was eigenes machen“, erzählt sie und findet letztendlich ihr jetziges Studio in O 7.

Im Yoga Affairs ist jeder Willkommen. © Stefanie Maier

Ort der Ruhe mitten in den Quadraten

Um die Räumlichkeiten so herzurichten, war viel Arbeit nötig. „Das war eine sehr spannende Aufgabe“, erinnert sich Katharina. Doch sie hat es geschafft, die Räumlichkeiten mitten in den Quadraten in einen Ort der Ruhe zu verwandeln.

Das gesamte Studio ist dank einer großen Fensterfront lichtdurchflutet und hell. Der großzügige Raum für den Unterricht ist mit hellem Holzboden ausgestattet und umfasst knapp 90 Quadratmeter, der Platz für bis zu 30 Teilnehmer*innen bietet.

Im knapp 90 Quadratmeter großen Raum finden bis zu 30 Teilnehmer*innen Platz. © Stefanie Maier

Die Deko des Studios ist zurückhaltend gewählt. Mit Kerzen, Figuren und Kissen sind präzise Dekoakzente gesetzt. Einzig das große Buntglasfenster zieht die Aufmerksamkeit auf sich. Im Hintergrund läuft leise Musik. Durch die zum Innenhof geöffnete Balkontür weht ein angenehmer Wind.

Man fühlt sich leicht und frei in den Räumlichkeiten. Der Stress und die Hektik der Straßen bleiben ausgeschlossen.

Das alte Buntglasfenster im Studio ist ein Hingucker. © Stefanie Maier

Kurse für Jedermann

Doch nach der Eröffnung im Januar dauert es leider nur neun Wochen, bis der coronabedingte Lockdown angekündigt wird. „Das war schon hart und echt ein Schock“, gesteht Katharina, „aber es ging ja nicht nur mir so“. Zum Glück ist Training im Studio nun wieder möglich.

Die Kurse im Yoga Affairs eigenen sich für alle Level. Jung und Alt, Einsteiger und Profi, Frau und Mann. Ja richtig. Männer. Denn davon gibt es im Yoga Affairs erstaunlich viele.

„Das liegt wohl am Vinyasa Yoga“, sucht Katharina die Erklärung. „Das ist ein kraftvoller, dynamischer Yoga-Stil.“ Außerdem wäre die Hürde kleiner, wenn schon Männer Teilnehmer sind. Auch ihr Studio „ohne Chichi“ sieht sie als eindeutigen Vorteil bei Männern.

Unterrichtet wird Vinyasa Yoga. Ein kraftvoller, dynamischer Yoga-Stil. © Stefanie Maier

Kennenlernen und nicht Leistung zählt

See Also

Während Katharina im Interview sehr lebhaft erzählt, spricht sie im Unterricht mit ruhiger, ausgeglichener Stimme. Inspirierende Worte und Anmerkungen für Geist und Körper verfließen mit konkreten Anweisungen für die jeweiligen Übungen, sodass man auch beim ersten Besuch mit geschlossenen Augen problemlos folgen kann.

Bei Fehlern folgt keine namentliche Zurechtweisung, sondern eine verbale Korrektur im Fluss der Anweisungen. Jederzeit werden Alternativen für die Ausführung der Übung geboten. Katharina selbst macht nur ab und zu mit.

Nicht überfüllt – präzise Dekoelemente setzen Akzente. © Stefanie Maier

„Ich mag nicht das Gefühl vom Vorturner oder dass die Leute denken, sie müssen genau das machen, was ich tue“, erklärt Katharina. „Bewegung beginnt im Kopf“, fährt sie fort.

„Die Teilnehmer*innen sollen ihre Grenzen kennenlernen und sich ausprobieren, ohne sich unter Druck zu setzen.“ Es ginge nicht darum, etwas leisten zu müssen, sondern eher darum, seinen Körper kennen zu lernen und auf ihn zu hören.

„Wenn ich mein Bein endlich hinter den Kopf bekomme, fällt auch kein Konfetti vom Himmel“, lacht die äußerst sympathische Trainerin.

Und das kommt an. „Danke, war ’ne tolle Stunde“ verabschiedet sich eine Teilnehmerin. „Bis Donnerstag“ ruft eine andere beim Gehen. Und auch ich fühle mich nach der Stunde ausgeglichen und entspannt. Glücklich.

Namste – Yoga Affairs zum Mitnehmen und Zubehör. © Stefanie Maier

 

  • Yoga Affairs
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

© 2020 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen

Scroll To Top