Now Reading
Ein Hofladen mitten im Café
 

Ein Hofladen mitten im Café

Nachhaltigkeit steht bei den beiden Besitzerinnen vom Café Pfau in der Neckarstadt ganz oben. „Unser Ziel war es frische und regionale Produkte in die Stadt zu bringen“, so Susanne Nies. Daher achten sie und Mitbesitzerin Judith Breith bei ihren Lebensmitteln stark auf die Herkunft und auch auf die Herstellung.

Vom Kräuterteebauern über die Ölproduzenten bis hin zum Winzer – jeden ihrer Lieferanten kennen sie persönlich.

Die Inhaberinnen Susanne Nies und Judith Breith haben das neue Konzept von Hofladen und Café für das Pfau entwickelt. © Lea Barth

Ihnen sei es wichtig, sich von den verschiedenen Landwirten ein Bild zu machen und zu wissen, welche Leidenschaft dahintersteckt. Deswegen statten sie jedem ihrer Lieferanten einen Besuch ab um sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen. Seit Oktober leiten Susanne und Judith das Café. Der im Januar dazugekommene Hofladen soll nun ihr Konzept der Nachhaltigkeit passend abrunden.

Möglichst wenig Müll

Im „Café Pfau“ versuchen die Besitzer vor allem auf die Umwelt zu achten. Bei ihnen ist alles, wie Susanne es selbst beschreibt, „aus Liebe hausgemacht“, um möglichst wenig Müll zu produzieren. Daher gibt es bei ihnen zum Beispiel keine gewöhnlichen Coffee to go-Becher, sondern Kaffeebecher aus Kaffeesatz, die sich selbstständig wieder abbauen und der Umwelt somit nicht schaden.

Im Hofladen gibt es neben frischem Obst und Gemüse auch viele haltbare Lebensmittel. © Lea Barth

Ob für die täglich wechselnden Suppen oder die selbstgemachten Kuchen – gerne bedienen sich die Inhaberinnen an ihrem eigenen Hofladen, um keine Lebensmittel zu verschwenden. Sie sind der Meinung, es sei durchaus ein Trend geworden, dass immer mehr Leute auf nachhaltige und frische Produkte achten.

Trotzdem bleibe ihre Kundschaft bunt gemischt von jung bis alt und von Neu- bis Stammkunden.

Sortiment je nach Saison

See Also

Das Sortiment im hauseigenen Hofladen wechselt natürlich je nach Saison. Selbstgemachtes, verschiedene Teesorten und Öle sind jedoch das ganze Jahr über erhältlich.

Susanne Nies und Judith Breith sind sich sicher, dass das Geschäft nur davon lebt, zu wissen, woher die Produkte kommen und was drin steckt. Daher sind sie selbstverständlich bereit dazu, ihre Kunden beim Kauf zu beraten.

Der im Januar dazugekommene Hofladen soll das Konzept der Nachhaltigkeit abrunden. © Lea Barth

Außerdem wird darauf geachtet, faire Preise anzubieten. „Natürlich authentisch – zweites Zuhause mit Wohlfühl-Charme“, so beschreiben sie ihr kleines aber feines Café. Ihr Ziel ist es, einen Raum für Begegnung zu schaffen.

  • Café Pfau
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

© 2020 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen

Scroll To Top