Now Reading
Heimische Küche mit Pfiff im Feudenheimer „Neckartal“

Heimische Küche mit Pfiff im Feudenheimer „Neckartal“

Ambiente zum Wohlfühlen mit freundlichem Team: v. l. Andreas Stolze, Mehari Feshaye und Achim Weggen vom „Neckartal“ in Feudenheim. © Michael Ruffler

Das Neckartal hat viele Stammgäste weit über Feudenheim hinaus. Hier bekommt man in schöner Umgebung sehr gute heimische Küche serviert.

Peter W. Ragge stellt das Wirtshaus in Feudenheim für die Mannheimer Morgen Serie „Hier geniesse ich“ vor.

Karte

Tradition mit Pfiff und neuen Ideen – so kann man die Speisekarte beschreiben. Mit dem Konzept „Regional ist Optimal“ trifft es gut den Geschmack der Gäste.

Die Betreiber wollen weg von Massentierhaltung und Lieferanten (weitgehend) außerhalb der Region, hin zu kleinen Handwerksbetrieben und Erzeugern.

Interessant auf der Speisekarte ist die Abteilung „Regionale Gerichte neu interpretiert“, und auf einer rollenden Tafel werden die häufig wechselnden Tagesgerichte sowie der täglich wechselnde Mittagstisch präsentiert.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wissenswertes

Das Neckartal ist Montag bis Sonntag von 11.30 Uhr bis 23 Uhr geöffnet. Vor oder nach dem Essen bietet sich ein Spaziergang auf der nahe gelegenen Insel zwischen Neckar und Neckarkanal an.

Eine Besonderheit ist, dass man statt einem Essen auch regionale Tapas bestellen kann – als „Schmankerl-Platte“ auf Holz serviert zu 18,50 Euro oder einzeln zu je 2,50 bis 6,40 Euro: Etwa einen Leberknödel, drei Kalbsbratwürstchen, einen kleinen Wurstsalat, Obatzter, Gemüse, Kräuterpfannkuchenröllchen mit Lachs, Rote-Beete-Taler – eine gute Idee für den großen und den kleinen Hunger.

See Also
Die Kostbar ist ein Healthy-To-Go Laden mit Nachhaltigkeitsgedanken. © Kostbar

Getränke

Auch hier bleibt das Team seinem Konzept treu. Von den rund 30 Weinen in der Weinkarte sind mehr als die Hälfte aus der Metropolregion, das Glas zu 3,40 bis 5,20 Euro.

Besonders bei Weißweinen finden sich namhafte – wie Bassermann Jordan oder Knipser – und auch nicht so bekannte Weingüter aus der Pfalz. Die gesellen sich gerne zu international bekannten Trauben und neuen Entdeckungen nationaler und internationaler Erzeuger. Auch ein Bio-/Demeter Wein ist dabei.

Das Bier kommt von Bellheimer, und es gibt eine große Auswahl von sehr guten Fruchtsäften und -schorlen.

Ambiente, Geschmack und Fazit?

>>> Jetzt weiterlesen auf mannheimer-morgen.de!

  • Wirtshaus zum Neckartal

© 2020 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen

Scroll To Top