Now Reading
Bin dann mal Draußen

Bin dann mal Draußen

Fitnesstraining in einer kleinen Gruppe an der frischen Luft: Das ist OutdoorFit Mannheim. Und ich mit dabei!

An der roten Aschebahn im Unteren Luisenpark steht ein kleines Zelt mit dem grünen Logo von OutdoorFit. Hier stelle ich mich etwas schüchtern daneben, werde aber gleich herzlich von den anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen begrüßt.

Sebastian, Trainer und Inhaber von OutdoorFit, kommt plaudernd mit einem Teilnehmer auf mich zugelaufen und begrüßt uns alle gut gelaunt.

Ich bin nur gespannt, wie das Training hier draußen abläuft und ob ich überhaupt mithalten kann.

Etwas Aufregung vor dem Selbsttest. © Stefanie Maier

Kleine Trainingsgruppe

Wir bilden einen Kreis und stellen uns kurz vor. Das ist sympathisch und hilft, sich schnell in die Gruppe, die sich zum Großteil bereits kennt, einzufinden.

Da die Trainings hier schön übersichtlich gehalten werden mit maximal zwölf Teilnehmern und Teilnehmerinnen, kann man sich die Namen gut merken und fühlt sich als Teil der Gruppe.

Kleine Trainingsgruppen mit maximal zwölf Teilnehmern und Teilnehmerinnen sind bei OutdoorFit die Regel. © Stefanie Maier

Außerdem kann Sebastian in dieser Gruppengröße alle im Blick behalten, um auf falsche Übungsausführungen hinzuweisen oder auch Übungen bei individuellen Beschwerden des Teilnehmers anzupassen.

Wir starten mit einem Warm-up, nach dem ich definitiv aufgewärmt bin. Nach den „Burpees“ lege ich schon mal eine verfrühte Trinkpause ein, woraufhin mir Sebastian aufmunternd zuruft: „Wir sind immer noch beim Warm-up!“.

Warm-Up vor der Kulisse des Fernmeldeturms. © Stefanie Maier

Zirkeltraining für den ganzen Körper

Darauf folgt das eigentliche Training. Heißt, Zirkeltraining mit sechs verschiedenen Stationen, sodass der ganze Körper was davon hat.

Sebastian macht jede Übung eifrig vor. Naja, eine Runde ist ja auch ein Klacks.

Trainer Sebastian macht die Übungen vor und erklärt, was dabei wichtig ist. © Stefanie Maier

Für uns heißt es dann, Partner finden und vier Durchläufe des Zirkels bewältigen. Anstrengend ist es auf jeden Fall.

Doch eine Nahtod-Erfahrung, wie nach dem Warm-up befürchtet, bleibt zum Glück aus.

Immer wieder überprüft Sebastian, ob die Trainingseinheiten richtig ausgeführt werden – und motiviert die Teilnehmer. © Stefanie Maier

Im Anschluss steht noch ein wenig Dehnen als Cool-down an.

Während der Rest der Gruppe anschließend eine Runde auf der Aschebahn dreht – Sehr motiviert, Respekt! – nutze ich die Zeit, um noch ein wenig mit Sebastian über seine Arbeit zu quatschen.

Das Zirkeltraining besteht aus sechs verschiedenen Stationen, die in zweier Gruppen durchlaufen werden. © Stefanie Maier

Vom Bänker zum Fitnesstrainer

Eigentlich sollte Sebastian eine Bankfiliale in Mannheim übernehmen, doch er entschied sich lieber für die Leitung eines Fitnessstudios.

Durch vieles Sitzen beim Bürojob, aber auch durch falsches Training leiden sehr viele an Rückenbeschwerden, sagt er.

See Also

Auch Sebastian kenne das aus eigener Erfahrung und erklärt mir seinen Entschluss zum Jobwechsel so: „Ich wollte anderen helfen und zeigen, wie es richtig geht!“.

Im Fitnessstudio erwirbt er seine Fitness-Lizenzen, entwickelt aber schnell eigene Pläne. „Ich mache lieber draußen Sport und wollte gerne etwas eigenes aufbauen“, erklärt er seine Motivation zur Selbstständigkeit.

Seit ziemlich genau drei Jahren hat er nun „was Eigenes“ – OutdoorFit Mannheim, das er immer weiter aufbaut.

Redakteurin Isabell im Gespräch mit Sebastian nach dem Training. © Stefanie Maier

Diverse Kurs-Angebote und Verleih von SUP’s

Neben dem Kurs „OutdoorFit“, an dem ich teilgenommen habe und der auf ein ausgeglichenes Training setzt, gibt es noch den „EarlyBird“, eine Trainingseinheit bereits um 6:45 Uhr in der Früh, die eher kraftorientiert ist.

Bei „Mamafit“ gibt es Übungen angepasst an Frauen, die ein Kind im Alter von ab ca. sechs Monaten haben und zusätzlich Rückbildung berücksichtigen.

Ganz neu im Angebot ist auch der Verleih von SUPS (StandUp Paddling); ganz einfach als Gruppe SUP’s mieten und sich einen schönen Urlaub zuhause in Mannheim machen.

Redakteurin Isi hat beim Training alles gegeben. © Stefanie Maier

Die Teilnehmer verabschieden sich nach und nach und freuen sich schon auf das nächste Training.

Darunter auch Maja, die ebenfalls das erste Mal dabei war: „Wahrscheinlich komm ich am Donnerstag wieder. Ich bin angefixt!“, grinst sie und macht sich auf den Heimweg.

  • OutdoorFit Mannheim
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

© 2020 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen

Scroll To Top