Now Reading
Italienische Crossover-Küche für Jedermann

Italienische Crossover-Küche für Jedermann

Ansprechend angerichtet: das Lachstartar im "Movida" in Mannheim. © Till Börner

Essen auf hohem Niveau, aber in dennoch gemütlich-legerer Atmosphäre: Das Movida in Mannheim verbindet italienische mit internationaler Küche.

Sebastian Koch stellt das Restaurant in Neuostheim für die Mannheimer Morgen Serie „Hier geniesse ich“ vor.

Karte

Das Movida bietet ein breites Repertoire an Speisen an. So finden sich auf der Karte neben italienischen Gerichten auch solche, die nicht der italienischen Küche zugeordnet werden, etwa Burger (zwischen 15 und 18 Euro) oder wechselnde Empfehlungen.

Die werden handschriftlich auf einer Tafel präsentiert, die an die Tische getragen wird. Zudem gibt es Pasta (besonders zu empfehlen: „mit Garnelen“, 17 Euro) und eine große Auswahl an Pizzen (zwischen 10 und 17 Euro). Vorspeisen gibt es zwischen 9 und 18 Euro. Zudem lohnt sich ein Blick auf die Dessertkarte (7 bis 10 Euro).

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Getränke

Auf der Getränkekarte finden sich die klassischen nicht-alkoholischen Getränke von Cola bis zur Orangina und diversen Fruchtsäften. Neben Bieren vom Fass der Welde-Brauerei bietet das Movida außerdem zwei Craft-Beer-Sorten an (Pale Ale und IPA, jeweils 4,50 Euro).

Italienische Weiß- und Rotweine (Pinot Grigio oder Primitivo di Puglia, jeweils 0,2 Liter für 6 Euro, sowie Lugana und Salento Primitivo, jeweils 0,2 Liter für 7 Euro) werden um mehrere Aperitifs (Prosecco oder Campari-Varianten zwischen 6 und 8 Euro) ergänzt. Zudem gibt es Heißgetränke und Spirituosen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ambiente

Der Hingucker im großen, gemütlichen Speiseraum des Restaurants ist ohne Zweifel der imposante Backofen im rechten vorderen Bereich des Restaurants. Hier werden, vor den Augen der Gäste, die Movida-Pizzen frisch zubereitet. Der entsprechend typische Pizza-Duft liegt in der Luft und macht Appetit.

Im hinteren Teil des Restaurants ist ein breiter Tresen. Insgesamt strahlt der Saal eine große Ruhe aus und wirkt dabei fast schon heimelig. Das gilt im Übrigen auch für die Präsentation der Speisen: Die sind sehr ansprechend angerichtet, wirken aber nicht abgehoben.

Geschmack, Wissenswertes und Fazit?

>>> Jetzt weiterlesen auf mannheimer-morgen.de!

  • Movida

© 2020 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen

Scroll To Top