Now Reading
Pho – wie schön: Das Hanoi Pho in der Mannheimer Fressgasse

Pho – wie schön: Das Hanoi Pho in der Mannheimer Fressgasse

Reich gedeckter Tisch mit der Nationalspeise Pho, einer Hühnersuppe (rechts unten). © Stephan Eisner

Wer die authentische vietnamesische Küche liebt, wird sich hier wohl fühlen.

Stephan Eisner stellt für die Mannheimer Morgen Serie „Hier geniesse ich“ das Hanoi Pho in der Mannheimer Fressgasse vor.

Karte

Der vegetarische Teil der Karte im Hanoi Pho ist genauso groß wie der mit Fleischgerichten. Schon die Vorspeisen klingen (und schmecken) verheißungsvoll.

Da gibt es die Sommerrolle – ein Klassiker – aus frischen Reisnudeln, die mit Garnelen und Kräutern gefüllt sind (3,90 Euro) oder knusprige Minipfannkuchen (3,90 Euro).

Als Hauptspeisen warten die beiden Pho, die Nationalsuppe, als Ga (mit Huhn) oder Bo (mit Rind (8,90 Euro). Bun Cha, ein Salat aus gegrilltem Schweinefleisch, Reisnudeln und Kräutern (8,90 Euro) oder eine vegane Spezialplatte für zwei Personen (18,90 Euro).

Raumteiler aus Holz, asiatische Lampen und nüchterne Tische: Vietnamesische Atmosphäre im "Hanoi Pho". © Stephan Eisner
Raumteiler aus Holz, asiatische Lampen und nüchterne Tische: Vietnamesische Atmosphäre im „Hanoi Pho“. © Stephan Eisner

Getränke

Eine köstliche, selbst gemachte Limettenlimonade, vietnamesischer Eistee, Jasmintee, Säfte aus Litschis, Mango oder Kokosnuss – die Familie Tran konzentriert sich auf nichtalkoholische Getränke. Und das zu sehr moderaten Preisen.

0,4 Liter Nouc Me, einem Getränk aus Tamarinde, kosten 3,30 Euro. Ein Ingwertee, mit frischen Stücken und Honig, kostet genauso viel. Klassische Softdrinks wie Cola, Fanta oder Sprit liegen bei 2,50 Euro für 0,3 Liter.

Einzige Ausnahme im alkoholischen Bereich ist das 0,33er Bier – das ganz hemdsärmelig aus der Flasche getrunken wird und 2,80 Euro kostet.

See Also
Im Soi39 in der Neckarstadt gibt es authentische thailändische Küche. © Julia Wadle

Authentisch vietnamesische Küche: Hier wird alles frisch zubereitet. © Stephan Eisner
Authentisch vietnamesische Küche: Hier wird alles frisch zubereitet. © Stephan Eisner

Ambiente

Das Hanoi Pho könnte sich tatsächlich auch in Hanoi oder Hoi An in Vietnam befinden. Lampions und Lampen mit einem Bambusgestell hängen von der Decke, Raumteiler aus Holz unterbrechen das Lokal in kleinere Nischen, schlichte Holztische und Bänke stehen für eine nüchterne Klarheit.

Dennoch lassen verspielte – man könnte auch kitschige sagen – Bilder und (Kunst)Blumen eine asiatisch-heimelige Atmosphäre aufkommen. Hier kommen die Leute, wie es auch in Vietnam üblich ist, zum Essen. Den Drink vorher oder nachher nimmt man einfach in einer Bar.

Geschmack, Wissenswertes und Fazit?

Jetzt weiterlesen auf mannheimer-morgen.de!

  • Hanoi Pho

© 2020 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen

Scroll To Top