Now Reading
Social Media als Helfer im Lockdown

Social Media als Helfer im Lockdown

Schneiderin Kirstin Kellermann in ihrem Stoffladen Delta Fabrics in der Neckarstadt-Ost. © Tanja Capuana-Parisi

Ein schicker Rock im Metallic-Look, dazu eine perfekt sitzende Bluse und die passende Handtasche: Wer keine Kleidung von der Stange, sondern echte Stoff-Unikate tragen möchte, schneidert seine Garderobe selbst.

Bevor man die Nähmaschine startet, benötigt man neben dem Schnittmuster unter anderem auch den passenden Stoff. Den und vieles andere rund ums Thema Nähen finden passionierte Hobbynäher und Profis im Delta Fabrics.

In einer ruhigen Seitenstraße in Neckarstadt-Ost gelegen, stechen dem Käufer sofort die überdimensionalen Engelsflügel ins Auge, welche das Schaufenster zieren.

Wer den Laden betritt, wird von einer Fülle an Stoffen begrüßt: einfarbige Stoffballen in sattem Rot, sonnigem Gelb oder Meerblau. Dazu unter anderem Stoffe mit Leoparden-Print, Kussmündern, Blumen und Einhörnern.

Rund 1200 verschiedene Stoffe an der Zahl, schätzt Inhaberin Kirstin Kellermann. „Wir haben Webware und Strickstoffe.“ Die meisten davon sind aus Baumwolle, gleichzeitig verkauft sie auch Viskosestoffe, Tencel und Wollstoffe.

Bekannt ist „Delta Fabrics“ aber auch für das große und besondere Sortiment an Endlos-Reißverschlüssen.

See Also
Loi heißt in Wirklichkeit Leonie und ist 18 Jahre alt. © Philipp Glasdome

Label 2015 gegründet

Die gebürtige Berlinerin lebt seit 2010 in Mannheim, wo sie zunächst in einem Unternehmen für Wirtschaftsprüfung arbeitete. Doch sie fühlte sich nicht voll erfüllt.

2015 stellt sie ihr Label namens Kirstin.Delicate auf die Beine. Sie produziert unter anderem Taschen, Turnbeutel und upcycelt Fliesen, aus denen etwa Untersetzer entstehen.

>>> Jetzt weiterlesen auf mannheimer-morgen.de!

  • Delta Fabrics

© 2020 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen

Scroll To Top