Now Reading
Mit den ARTgenossen die Kunsthalle Mannheim entdecken

Mit den ARTgenossen die Kunsthalle Mannheim entdecken

Vanessa Müller
Anne-Sophie (links) und Imke sind im Vorstand der ARTgenossen - dem jungen Förderverein der Kunsthalle Mannheim. © Vanessa Müller

Die ARTgenossen, mit Imke und Anne-Sophie als Vorstand, sind der junge Förderkreis der Kunsthalle Mannheim. Sie gliedern sich als ehrenamtliche Organisation dem Förderkreis der Kunsthalle an und richten sich an alle jungen Leute im Alter von 18-35 Jahren. 

Förderkreis für junge Kunstbegeisterte

„Wir möchten mit unserem Programm junge Leute ansprechen und ihnen die Angst vor dem elitären Museum nehmen“, erzählt mir Anne-Sophie und fährt fort, „nicht jeder hat in seinem Freundeskreis Kunstbegeisterte.”

Dafür sind die ARTgenossen da: Sie gehen als Gruppe gemeinsam zu Ausstellungseröffnungen, besuchen Museen und entdecken gemeinsam die Kunstwelt. „Man kann sich uns einfach anschließen, jeder ist willkommen mitzumachen“, berichtet Imke darauf, die wie Anne-Sophie Kunsthistorikerin ist.  

Mit den ARTgenossen können junge Kunstbegeisterte Ausstellungen, Museen und die Kunstwelt entdecken. © Vanessa Müller
Mit den ARTgenossen können junge Kunstbegeisterte Ausstellungen, Museen und die Kunstwelt entdecken. © Vanessa Müller

Berührungspunkte mit der Kunstwelt schaffen

Egal ob man erstmal nur bei einem Treffen vorbeischaut, mitmacht oder aktiv im Orgateam das Programm der ARTgenossen mitgestaltet und dadurch einen anderen Einblick auf die Kunsthalle Mannheim bekommt, wie sie so funktioniert.

„Wir versuchen für jeden Berührungspunkte mit der Kunstwelt zu schaffen, auch für Leute, die sich gar nicht mit Kunst auskennen“, erklärt Anne-Sophie. „Man muss keinerlei Vorwissen haben, einfach Spaß und Lust mitbringen, etwas Neues kennenzulernen und mit anderen als Gemeinschaft etwas zu tun“, schwärmt Imke, die wie Ann-Sophie die ARTgenossen seit 2019 ehrenamtlich unterstützt. 

Blick in den Kubus 1 der Kunsthalle Mannheim. © Vanessa Müller
Blick in den Kubus 1 der Kunsthalle Mannheim. © Vanessa Müller

Exklusive Vorteile als Mitglied

Natürlich bekommt man als Mitglied bei den ARTgenossen nochmal eher einen Einblick hinter die Kulissen. Exklusive Führungen mit dem Direktor der Kunsthalle oder Führungen der Kuratoren durch eine neue Ausstellung, werden so im normalen Programm der Kunsthalle nämlich nicht angeboten.

„Wir versuchen eben immer etwas exklusives für unsere Mitglieder zu bieten“, so Imke.

Als Mitglied der jungen Initiative des Förderkreises der Kunsthalle Mannheim kann man auch an allem teilnehmen, was der gesamte Förderkreis anbietet. Das sind Einladungen zu Vorbesichtigungen von Ausstellungen, exklusive Führungen und Vorträge, aber auch Kunstreisen.

„Wir als ARTgenossen machen dann eben noch zusätzlich unser Programm, um noch mehr unter jungen Leuten zu sein“, lacht Imke. „Wir verbinden dann gerne einen Brunch am Morgen oder einen Wein am Abend mit einer Besichtigung einer Galerie oder machen einen Ausflug“, berichtet Anne-Sophie. „Letztes Jahr waren wir zum Beispiel auf der „Art Cologne“, da würde man eher selten ganz alleine hingehen.”

Mit dem Mitgliedsbeitrag von 25€ hat man automatisch auch eine Jahreskarte für die Kunsthalle Mannheim und kann ebenfalls an allen Veranstaltungen teilnehmen.

Als Mitglied des Fördervereins profitiert man von vielen Special-Events und exklusiven Einblicken in die Kunsthalle. © Vanessa Müller
Als Mitglied des Fördervereins profitiert man von vielen Special-Events und exklusiven Einblicken in die Kunsthalle. © Vanessa Müller

Anlaufstelle für Studenten und Studentinnen

Wenn jemand gerade Kunstgeschichte studiert, so wie die beiden aus dem Vorstand der ARTgenossen es gemacht haben, hilft eine Mitgliedschaft natürlich auch weiter. Da man sich innerhalb des Teams austauschen, aber auch einen engen Kontakt mit den Kuratoren und dem Direktor der Kunsthalle aufbauen kann. Außerdem lernt man bei den Ausstellungen die Künstler kennen und kann sich so als Student ein Netzwerk aufbauen.  

Bereits 15-jähriges Bestehen

Die ARTgenossen selbst gibt es schon seit 2005 und wurde von ehemaligen BWL-Studenten hier an der Uni Mannheim gegründet. „Etwas verspätet konnten wir letztes Jahr dann auch unser 15-jähriges Jubiläum mit einer Benefiz-Auktion feiern“, schwärmt Anne-Sophie.  

Im Zuge des 15-jährigen Jubiläums haben die ARTgenossen 15 Werke von zeitgenössischen, vor allem jungen Künstlern versteigert. „Diese hatten uns die Werke zur Verfügung gestellt und das war alles so ein bisschen nach dem Motto „Jung für Jung”, weil wir als junger Förderkreis auch junge Künstler damit unterstützen wollten“, erklärt mir Imke. „Wir hatten aber auch ältere Künstler, die bei der Auktion mitgemacht haben, weil sie etwas an die junge Generation weitergeben und sie unterstützen wollten.” 

Die Ausstellung von Verena Issel konnte durch die Benefiz-Auktion realisiert werden. © Vanessa Müller
Die Ausstellung von Verena Issel konnte durch die Benefiz-Auktion realisiert werden. © Vanessa Müller

Realisierung von Ausstellungen im Studio

Mit dem Erlös aus der Benefiz-Auktion kann das Team jetzt 6 Ausstellungen im Studio in der Kunsthalle Mannheim ermöglichen. Das Studio grenzt direkt ans Atrium der Kunsthalle an, zu dem jeder freien Eintritt hat. Diese Ausstellungen werden gemeinsam mit den jungen Kuratoren organisiert. 

„Das Projekt vom Studio hier in der Kunsthalle ist für uns besonders toll, weil es das Ergebnis von dem ganzen Engagement ist, was wir als Team reingesteckt haben“, schwärmt Anne-Sophie.  Die Kuratoren und Künstler sind ihnen für die Unterstützung auch unglaublich dankbar.  

See Also
Die Mannheimer Band Supernova Plasmajets: „Cliff Bourbon“ (Tobias Heidinger, Bass), Alexis Rose (Boris-Alexis Horn, Schlagzeug), Jennifer Crush (Nastassja Spieß, Gesang), Randy Stardust (Andreas Defren, Gitarre/Gesang), Manni McFly (Markus Mantei, Gitarre). @ Supernova Plasmajets

Kunstwerk von Verena Issel. © Vanessa Müller
Kunstwerk von Verena Issel. © Vanessa Müller

Unterstützung und Gemeinschaft im Fokus

„Das Wichtigste an unserer Arbeit, ist für uns ganz genau das, die Unterstützung, vor allem ideell, durch unser Angebot, auch mit unserer Werbung die wir machen, für verschiedene Veranstaltungen“, berichtet Imke mir voller Begeisterung. Aber auch die Gemeinschaft macht die ARTgenossen aus.

Die gemeinsamen Treffen, in denen alle gemeinsam durch die Ausstellung gehen, machen nochmal den Unterschied, zu nur dem freien Eintritt zur Kunsthalle. „Du weißt hier in der Kunsthalle erwartet dich jemand, hier hat vielleicht auch jemand etwas für dich organisiert und du lernst neue Leute kennen“, so Anne-Sophie.  

Die Vielseitigkeit der Stadt spiegelt sich auch in der Kunsthalle wider. © Vanessa Müller
Die Vielseitigkeit der Stadt spiegelt sich auch in der Kunsthalle wider. © Vanessa Müller

Vielseitigkeit der Stadt spiegelt sich wider

Für die beiden Kunsthistorikerinnen ist Mannheim, genau wie auch die Kunsthalle, sehr vielseitig. Die vielen verschiedenen Menschen, die hier zusammenkommen, spiegeln sich auch in dem vielseitigen Programm und der Ausstellungsgestaltung der Kunsthalle wider.

Jeden ersten Mittwoch im Monat ist MVV-Abend. Hier unterstützt die MVV die Kunsthalle und die Öffnungszeiten sind bis 22 Uhr verlängert. Da der Eintritt hier frei ist, kann an dem Tag auch wirklich jeder die Kunsthalle besuchen. 

„Die Kunsthalle entwickelt sich immer weiter, ist immer aktuell und versucht das, was in Mannheim passiert, aufzunehmen“, erklärt Anne-Sophie und fährt fort, „sie traut sich auch spezielle, nicht so leichte Themen anzusprechen und mit der Zeit zu gehen.” 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

  • ARTgenossen

© 2022 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen