Now Reading
Moderne Tee Kultur bei Paper and Tea

Moderne Tee Kultur bei Paper and Tea

ILMA Team - Milena Hartmann
Paper & Tea zelebriert die ursprüngliche Teekultur. © Milena Hartmann

Nach Berlin, Köln, Wien und Zürich folgt jetzt auch Mannheim: Seit Donnerstag, den 16. März, gibt es den wundervollen Conceptstore Paper & Tea (kurz P&T) in Mannheim.

Ruhige und achtsame Oase in der Mannheimer Innenstadt

Mit seinen großen Fenstern, hohen Decken und kleinen Sitzgelegenheiten wirkt der Laden sehr einladend. Man wird bereits schon beim Betreten des Ladens herzlich begrüßt und bekommt einen Tee angeboten.

Seit Mitte März in der Mannheimer City: Paper & Tea. © Milena Hartmann
Seit Mitte März in der Mannheimer City: Paper & Tea. © Milena Hartmann

Wurzeln und Konzept

Der erste Store wurde 2012 in Berlin eröffnet. Seit letztem Jahr expandiert T&P ständig. Sie sind sowohl in Deutschland, in der Schweiz, als auch in Österreich vertreten und wollen nun auch bald international Wurzeln schlagen.

Das Konzept ist simpel und genial zu gleich: Eine neue Teekultur in Europa zu integrieren, indem man zeigt, wie die Ursprungsländer China und Japan Tees zubereiten. Es geht beim Tee also um ein hochwertiges Produkt, welches mit Bedacht auserwählt und mit Achtsamkeit konsumiert werden soll.

Nachhaltige Verpackungen und naturbelassene Produkte stehen im Fokus. © Milena Hartmann
Nachhaltige Verpackungen und naturbelassene Produkte stehen im Fokus. © Milena Hartmann

Nachhaltigkeit bei den Produkten und den Verpackungen ist das A und O. Die Produkte sind naturbelassen und die Tees Zuckerfrei.

Neben dem Herzstück Tee werden auch noch andere Produkte rund um das Thema verkauft und On-Top gibt es auch noch tolle Schreibwaren mit ansprechenden Designs.

Egal ob Tee-Anfänger oder Tee-Experte: im Laden findet jeder etwas Passendes für sich. Seit neustem gibt es auch die Family Teas, welche speziell für Kleinkinder und stillende Mütter entwickelt wurden. Hier kann ich euch auf jeden Fall den Pink Grashopper ans Herz legen.

Auch bei den anderen im Laden angebotenen Produkten wird Wert af Design gelegt. © Milena Hartmann
Auch bei den anderen im Laden angebotenen Produkten wird Wert af Design gelegt. © Milena Hartmann

Know How

Was mir aufgefallen ist, war der Umstand, dass sehr viele Falschinformationen über Tee kursieren. Es war wirklich interessant, Neues über Tees, deren Herkunft und den Herstellungsprozess zu erfahren.

Wer sein Wissen erweitern und gerne in die große Welt des Tees schnuppern will, der sollte auf jeden Fall ein Tea Tasting im Store besuchen. Diese können sowohl privat, als auch in kleinen Gruppen stattfinden.

Passende Produkte und nette Geschenkideen. © Milena Hartmann
Passende Produkte und nette Geschenkideen. © Milena Hartmann

Tee muss mit allen Sinnen erlebt werden

Egal ob sehen, riechen oder schmecken – beim Teetrinken sollten alle Sinne angesprochen werden. Der Tee wird mit einer fachmännischen Bedachtheit und Präzision von den Mitarbeitern zubereitet, dass es schon etwas Zeremonielles hat. Auf mich persönlich hatte es eine sehr entspannende Wirkung bei der Zubereitung zuzusehen.

Ich würde jedem den Matcha Latte empfehlen. Der erdige, aber nicht zu aufdringliche Geschmack ist etwas ganz besonderes und wird selbst den größten Matcha-Kritiker überzeugen.

See Also
Der Workshop fand bei Agáta in Neuostheim statt. © Stefanie Maier

Der Matcha hat voll überzeugt. © Milena Hartmann
Der Matcha hat voll überzeugt. © Milena Hartmann

Die Verbindungsbrücke zwischen der asiatischen und europäischen Teekultur: Teebar

Im Shop selbst gibt es eine Besonderheit: Die Teebar, an welcher Cold Brew Tees mit Stickstoff versetzt werden. Da sie gezapft werden erinnert es stark an Bier. Hier wird gezeigt, dass Tee durchaus ein zeitgemäßes Produkt ist und auch auf ganz neue Art und Weise zubereitet werden kann.

Die Teebar ist ein echter Hingucker. © Milena Hartmann
Die Teebar ist ein echter Hingucker. © Milena Hartmann
Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

  • Paper & Tea

© 2022 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen