Now Reading
Ojigi Sushi-Grill-Bar im Herzen Mannheims

Ojigi Sushi-Grill-Bar im Herzen Mannheims

Vanessa Müller
Im Ojigi trifft traditionelle japanische Küche auf modern westliches Flair. © Romy van Gysel

Seit Ende 2021 gibt es das Ojigi Restaurant in der Plankenhofpassage in den Mannheimer Quadraten. Hier wird die traditionelle japanische Kochkunst mit Einflüssen der verschiedensten europäischen Küchen vereint.

Das Ojigi liegt in der Plankenhofpassage zwischen Fressgasse und Planken. © Romy van Gysel
Das Ojigi liegt in der Plankenhofpassage zwischen Fressgasse und Planken. © Romy van Gysel

„In Japan versteht man unter dem Begriff Ojigi, welcher wörtlich „Bogen“ bedeutet, die respektvolle Geste des Verbeugens“, erklärt Geschäftsführer Duc und fährt fort, „diese Geste wird bis heute in Japan als traditionelle Form der Begrüßung, des Abschieds sowie zu anderen besonderen Angelegenheiten genutzt.“

Genau das spiegelt sich auch im Konzept wider, die Kunden werden zu Stammkunden im Ojigi, da sich das Restaurant wie ein zweites Zuhause für sie anfühlt.

Das Konzept der Einrichtung lädt die Gäste zum Wohlfühlen ein. © Romy van Gysel
Das Konzept der Einrichtung lädt die Gäste zum Wohlfühlen ein. © Romy van Gysel

Besondere Gerichte für jeden Geschmack

Das Besondere am Ojigi sind neben der stilvollen Einrichtung, definitiv die breitgefächerten Kreationen des Chefkochs. Die Küche ist asiatisch, aber europäisch angehaucht, da der Chefkoch sehr offen ist und sich von vielen anderen Kulturen inspirieren lässt.

Mit der vielfältigen Karte, bestehend aus den verschiedensten vegetarischen, Fisch-, Fleisch- und Sushi-Gerichten, werden definitiv alle Geschmäcker im Ojigi glücklich.

„Das Sushi und auch die anderen Gerichte machen wir hier auf unsere Art und Weise“, schwärmt Duc, der extra für das Ojigi aus Leipzig nach Mannheim gezogen ist. Sie versuchen wirklich alle Produkte frisch zu zubereiten und so wenig Tiefkühlware wie nur möglich zu verwenden. Der frisch gelieferte Fisch wird deshalb auch erst direkt vor Ort filetiert.

Frisch zubereitet aus der Küche: Platte mit Sushi. © Romy van Gysel
Frisch zubereitet aus der Küche: Platte mit Sushi. © Romy van Gysel

Duc selbst isst vor allem sehr gerne das Steak oder die Grillgerichte, da diese auf dem eigenen Holzkohlegrill frisch mit asiatischen Kräutern und Gewürzen zubereitet werden.

Außerdem bietet das Ojigi auch eine eigene Kreation des Beef Carpaccio an, welches mit asiatischen Kräutern und der japanischen Ponsu Zitrone verfeinert wird. Auch Ceviche oder die Zubereitung eines Maishähnchens gehören eigentlich nicht in die klassische asiatische Küche, werden aber im Ojigi mit Gewürzen und anderen Zutaten ans asiatische angehaucht.

Auch die Getränkekreationen sind nicht nur optisch ein Hingucker. © Romy van Gysel
Auch die Getränkekreationen sind nicht nur optisch ein Hingucker. © Romy van Gysel

Sushi Spezialitäten

Für alle, die noch nie Sushi gegessen haben, empfiehlt Duc für mit Lachs Sushi zu starten, lecker sind vor allem die Inside Out Rollen und frittierten, crunchy Sushi, da man hier den Fisch so gut wie gar nicht schmeckt.

„Wir benutzen zwei verschiedene Arten von Lachs, einmal den Norwegischen Lachs und den Schottische Lachs“, erklärt er und berichtet darauf, „der Schottische Lachs ist zwar teurer, aber hat eine sehr gute Sashimi Qualität, der zubereitet einfach unglaublich schmeckt.“ Genauso ist ihnen auch die hochwertige Qualität des Thunfisches wichtig.

Das Restaurant setzt auf einen besonders hohen Qualitätstandard beim Sushi. © Romy van Gysel
Das Restaurant setzt auf einen besonders hohen Qualitätstandard beim Sushi. © Romy van Gysel

Große Räumlichkeiten

In der nächsten Zeit ist auf jeden Fall damit zu rechnen, dass die zweite Etage des Ojigi mit der Dachterrasse eingeweiht wird. Hier ist genug Platz für eine kleine Bar, Lounge und kleine Feiern. Egal ob Firmen oder Geburtstagsfeier: Duc freut sich jedes Mal über Anfragen für neue Events, die er mit euch planen kann.

See Also
Urlaubsfeeling im Marley's. © Vanessa Müller

Das Ojigi bietet durch seine Raumaufteilung genügend Platz, aber auch Privatsphäre. © Romy van Gysel
Das Ojigi bietet durch seine Raumaufteilung genügend Platz, aber auch Privatsphäre. © Romy van Gysel

Einmal im Monat gibt es bereits Live Musik und vor kurzem war im Restaurant auch ein Speed Dating Event, bei dem man sich natürlich leckeres Essen und Getränke vom Ojigi bestellen konnte. Die Räumlichkeiten sind schließlich perfekt dafür, auch etwas abseits von den anderen Gästen zu sitzen.

An einer Möglichkeit die warmen Gerichte und das Sushi zu liefern, arbeitet das Team aktuell noch. Bis dahin sollte man unbedingt schon mal vorher vor Ort im Restaurant in der Mannheimer Innenstadt vorbeigeschaut haben.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

  • Ojigi

© 2022 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen