Now Reading
Mit ganz viel Herz
 

Mit ganz viel Herz

Handgemacht mit ganz viel Herz – So lautet das Motto von Milliway Fashion. In liebevoller Handarbeit besticken die Schwestern Carolin Milli-Stern (27) und Viola Milli (25) Shirts mit Schriftzügen und Motiven und kreieren dabei ganz individuelle Stücke.

Handwerklich begabte Gründerinnen

Die Idee, Shirts mit kreativen Designs zu besticken, hatten die gebürtigen Mannheimerinnen Carolin und Viola schon lange, doch erst seit März diesen Jahres setzen sie diese nun in die Tat um. Jedes ihrer Shirts besticken sie von Hand – Individualität ist dabei garantiert.

Mit dem Ring wird der Stoff festgespannt, damit Carolin und Viola das Shirt besticken können. ©Milliway Fashion

Ursprünglich hatten sie die Idee, mit einer Stickmaschine zu arbeiten. Da dies jedoch mit hohen Kosten verbunden ist und auch die individuelle Gestaltung der Motive einschränkt, entschieden sich die beiden dafür, die Shirts in Handarbeit zu besticken.

Kein Problem, denn die Schwestern waren schon immer sehr kreativ und handwerklich begabt. Und so entstanden die ersten Kreationen von Milliway Fashion.

Bewussten Konsum fördern

Derzeit werden die Shirts hauptsächlich auf Bestellung produziert, zu Hause bei Carolin. Dabei ist es den Schwestern besonders wichtig, auf die Motivwünsche ihrer Kunden einzugehen. Unser Hauptziel ist es, unsere Kunden mit den Designs glücklich zu machen”, sagt Viola.

Neben Worten sind auch Symbole möglich. ©Marie Völker

Als Grundlage für die Milliway Fashion Shirts nutzen Carolin und Viola T-Shirts aus Bio-Baumwolle. Die Produzenten, bei denen sie diese T-Shirts bestellen, sind Mitglieder der Fair Wear Foundation, einer Organisation, die sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie einsetzt.

Auf diese Shirts sticken Carolin und Viola dann ihre Schriftzüge und Motive. Bei der Auswahl der Shirts haben die beiden sehr auf die Herkunft geachtet und auch Nachhaltigkeit spielt für sie eine Rolle.

Carolin und Viola erzählen, dass der Kunde in den Entstehungsprozess seines Shirts involviert wird und sie durch das gemeinsame Entwerfen des Designs mit dem Kunden einen bewussten Konsum anstoßen wollen. Du hast einfach einen viel bewussteren Umgang mit einem Kleidungsstück, das du dir entwickeln lässt”, erzählt Carolin.

Die Entstehung eines individuellen Shirts kann bis zu drei Wochen dauern, denn es steckt viel Arbeit darin.

Das Etikett wird mit der Nähemaschine angenäht. ©Milliway Fashion

Via instagram und bei Jeanny Who

Carolin und Viola verkaufen ihre Shirts hauptsächlich über ihren Instagram-Kanal @milliway.fashion. Seit Kurzem gibt es aber auch die Möglichkeit, die Shirts von Milliway Fashion im Shop von Jeanny Who, einem Brautmodengeschäft im Mannheimer H-Quadrat, zu begutachten, anzuprobieren und zu kaufen.

See Also
Cult & Glory vermittelt ein klassisches Lebensgefühl für Männer – mit Jeans, Axt und Rasiermesser.

Wer jedoch einen individuellen Motivwunsch hat, sollte die Bestellung natürlich direkt bei Carolin und Viola aufgeben. Dies ist ganz einfach per Instagram-Nachricht oder E-Mail möglich.

Preislich liegen die Shirts zwischen 30€ und 45€, je nach Größe des gestickten Motivs.

Amore! ©Marie Völker

Momentan gibt es von Milliway Fashion ausschließlich Shirts, wobei Viola und Carolin jedoch gern auch die ein oder andere neue Idee ausprobieren.

Die Shirts kreieren die Schwestern bisher nebenberuflich, aber die Vorstellung, dass Milliway Fashion einen größeren Teil ihrer beruflichen Tätigkeit einnehmen könnte, schließen beide nicht aus.

Blick in die heimischen Produktionsstätte. ©Milliway Fashion

An Mannheim schätzen die beiden vor allem den kulturellen und kreativen Austausch, der hier stets möglich ist. Es ist toll, dass man hier mit neuen Ideen immer noch Fuß fassen kann”, findet Carolin.

Kein Wunder also, dass der Spruch “Made with 💜 in Monnem” ihr Label ziert.

  • Milliway Fashion
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

© 2020 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen

Scroll To Top