Now Reading
Mie House – Gerichte aus aller Welt

Mie House – Gerichte aus aller Welt

Romy van Gysel
French Toast, Kimchi Benedict, Truffle & Parmigiano Eggs, Vegan Mie. © Romy van Gysel

Bei unserem Besuch im Mie House in Mannheim haben wir mit den Inhabern Martina und Robin gesprochen. Nachdem sie die Welt bereisen konnten, wollten sie all ihre internationalen kulinarischen Erfahrungen mit anderen teilen.

Deshalb sind sie zurück in die Heimat gezogen und haben vor vier Jahren das Restaurant in den Quadraten eröffnet. „Wir waren viel in der Welt unterwegs, in Europa, aber auch Südostasien, im Orient und haben leidenschaftlich gerne gekocht. Wir beschlossen ein Konzept zu eröffnen, dass uns hier in Mannheim gefehlt hat“, erzählt uns Robin.

Das Restaurant von außen. © Romy van Gysel
Das Restaurant von außen. © Romy van Gysel

Welche Gerichte kann man erwarten?

Die Frühstückskultur im Ausland fanden sie immer spannend. Während es in Deutschland Brötchen mit Wurst- und Käseplatten gab und das Frühstück um Punkt 12 endet, konnte man im Ausland noch am Mittag pochierte Eier und French Toast essen. Natürlich ist nichts gegen klassisches Frühstück einzuwenden, aber es ist toll, auch mal was anderes zu probieren.

Demnach wollten Martina und Robin zu Beginn „nur“ Frühstück und Brunch anbieten. Hierbei sollten internationale Gerichte kombiniert werden, um diesen einen individuellen Touch zu verleihen.

So kann man sich zum Beispiel „Kimchi Benedict“ (Sesam Hollandaise, Pochierte Eier, Pikanter Kimchi und Wildkräutersalat) bestellen. „Das haben wir uns beim Probekochen, beim Kreativsein, ausgedacht“, erklärt Robin. Die Inspiration dafür holen sie sich von überall, ob beim Reisen, auf Instagram oder aus Kochbüchern.

Das leckere Kimchi Benedict. © Romy van Gysel
Das leckere Kimchi Benedict. © Romy van Gysel

Der Erfolg des Restaurants konnte unter anderem darin bestätigt werde, dass die Gäste nicht genug davon haben konnten. Immer mehr haben Abendreservierungen angefragt, weshalb sich die Inhaber dazu entschlossen haben, auch Mittag- und Abendessen anzubieten.

Wie wir alle wissen, isst das Auge aber auch mit. Deshalb sollen die Gerichte nicht nur besonders schmecken, sondern auch ästhetisch angerichtet werden. Den Stil beschreibt Martina als „aufgeräumtes Chaos“. Demnach werden die einzelnen Komponenten nicht akkurat, aber sehr bewusst auf dem Teller platziert und mit viel Liebe dekoriert.

Was sollte man dort unbedingt essen?

Wir haben die beiden nach ihren Empfehlungen gefragt. Martina rät zu dem „Sweet & Salty Mie“ Frühstück-Set.

Das Set ermöglicht die perfekte Kombination aus süß und herzhaft für die, die sich nicht entscheiden möchten. Als herzhafte Komponente kann man sich zum Beispiel das Kimchi Benedict bestellen und als süße Komponente ein French Toast. Außerdem erhält man noch einen frisch gepressten Saft und Wildkräutersalat.

Die süße Einrichtung. © Romy van Gysel
Die süße Einrichtung. © Romy van Gysel

Wer lieber zum Abendessen vorbei kommen möchte, sollte laut Robin als Hauptspeise unbedingt den Asian Winter Salmon (Gegrillter Lachsfilet, Süßkartoffelstampf, Rosenkohl asiatischer Art) und als Vorspeise die Korean Arancinis probieren. Darunter kann man sich italienische Arancinis vorstellen, die allerdings mit Sushi Reis und Kimchi gefüllt sind.

Im Sommer eignet sich die Terrasse besonders gut, um abends noch einen Cocktail zu genießen. Kaffee-Liebhabern kann ich den Espresso Martini empfehlen.

Man sollte vor dem Besuch auf jeden Fall reservieren. Das geht am besten über das Buchungssystem auf der Homepage, welche am Ende des Artikels verlinkt ist.

See Also
Frische und leckere Hauptgerichte © Milena Hartmann

Inneneinrichtung mit viel Liebe. © Romy van Gysel
Inneneinrichtung mit viel Liebe. © Romy van Gysel

Das neue Projekt: Kona

Für Mie-House-Fans gibt es gute Neuigkeiten! Demnächst soll ein zweites Projekt in der Langen Rötterstraße (Neckarstadt) eröffnen. Das Restaurant trägt den Namen „Kona“ und soll zwar kein zweites Mie House werden, aber „man wird merken, dass es unsere Handschrift hat“, erklärt Robin. Es bleibt also auch für uns noch einiges zu entdecken.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

  • Mie House

© 2022 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen