Now Reading
#oceanlovers

#oceanlovers

Die Mitglieder der Organisation setzen sich für für Gewässer- und Umweltschutz.

Sie diskutieren, planen, tragen Termine ins Smartphone ein und schreiben auf dem Laptop mit. Die kleine Gruppe aus Männern und Frauen verschiedenen Alters ist tief in ihr Thema versunken.

Was hier, im dämmrigen und ofengeheizten gemeinnützigen Coworking-Space Peer 23 wie eine geheime Verschwörung aussieht, ist in Wahrheit ein hell glimmender Funke Engagement für den Schutz und die Sauberkeit unserer Gewässer weltweit.

Junge Regionalgruppe

Hier trifft sich jeden dritten Dienstag im Monat die „Surfrider Foundation Europe“, genauer gesagt deren noch nicht einmal ein Jahr junge Regionalgruppe Surfrider Foundation Baden-Pfalz.

Daniel, Uwe und einige andere Freiwillige in Sachen Gewässer- und Umweltschutz planen hier auf den Stammtischen die nächsten Events, Marketingaktionen und die sogenannten Clean Ups.

Wer kann die Initiative wann wo repräsentieren? Wer informiert Interessierte bei Kino-Events der „Ocean-Filmtour“, wo in Kinos der Region viele Kurzfilme zum Thema Meer und Gewässer gezeigt werden? Wer ist bei den nächsten Säuberungsaktionen, den Clean Ups dabei und leitet die Freiwilligen an?

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Diese und viele weitere Fragen besprechen die Engagierten aus Mannheim und der Region.

Neujahrs-Clean-Up

„Beim letzten Clean Up, dem Neujahrs-Clean Up, ist richtig viel Müll zusammengekommen“, erzählt Uwe, der hauptberuflich als Fahrlehrer arbeitet. „Das Wetter war richtig ekelhaft. Wir hätten nie gedacht, dass viele bei unserer Säuberungsaktion mitmachen. Und dann kamen über 60 Leute auf die Neckarwiese. Wahnsinn!“

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wassersport als Hobby

Was treibt Menschen wie ihn und die anderen Projektmanager, Richter, ITler, Ernährungscoaches, Doktoranden, Vertriebler, Unternehmensberater und kaufmännische Angestellte an, sich in ihrer Freizeit um den Müll an den Flüssen und Seen rund um Mannheim zu kümmern?

„Viele von uns treiben zum Beispiel sehr gern Wassersport“, erzählt Daniel. „Da fällt einem dann schon sehr auf, wie viel Müll eigentlich auf unseren Flüssen und Seen ist. Und wenn wir den Müll schon auf den Flüssen abfangen können, dann gelangt er gar nicht erst in die Meere, wo er viel aufwendiger wieder entfernt werden müsste. Wenn wir Plastik frühzeitig entfernen, dann kann es nicht als Mikroplastik in unsere Nahrung gelangen“.

So sind Uwe und er mit ein paar anderen dazu gekommen, dass sie sich hier in der Region um die Entmüllung unserer Gewässer kümmern. Und so ist das „Baden-Pfalz“-Chapter der „Surfrider Europe“ entstanden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Vielfältige Aufgaben

„Wir sind ja noch jung“, sagt Uwe, „wir wachsen gerade stark und wollen auch weiterhin wachsen. Die Aufgaben werden immer vielfältiger. Da ist es natürlich immer toll, wenn man jemanden hat, auf den man sich verlassen kann, der mit anpackt. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, jeden Stammtischbesucher und Unterstützer.“

Da man Ziele gemeinsam besser erreicht als allein, haben sich die Surfrider schon Kooperationspartner gewinnen können. Dazu gehöre etwa Klimaschutzagentur, die bei einigen Projekten involviert ist, wie die Engagierten berichten.

Am liebsten kooperieren die Surfrider aber mit Mitstreitern in ihrem direkten Umfeld für die gute Sache, mit den „Schlicht Sounds“ zum Beispiel, oder auch beim Jungbuschevent mit der St. James Bar, mit dem Peer 23, Festorganisatoren und anderen kleinen Mitstreitern aus der Region.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Clean-Up zur Earth Hour

Für dieses Jahr sind auch schon einige Events geplant: Am 28. März 2020 findet ein großes „Clean Up Earth Hour“ Event mit Musik und Aktionen am Verbindungskanal im Jungbusch statt.

Am „Rhine Clean-Up Day“, dem 12.09.2020, wird der Rhein einmal im Jahr in ganz Deutschland von unnötigem Müll befreit, am „World Clean Up Day“, dieses Jahr am 19.09., wie auch dem “Parking Day“ kann jeder dabei sein.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ideen junger engagierter Leute

Und auch an Ideen für die Zukunft mangelt es den jungen Engagierten nicht: „Ein richtig cooles, großes Clean Up Event, mit guter Musik, erfolgreichem Aufräumen und anschließendem Zusammensein.

Und das mit möglichst vielen Begeisterten. Ein Event, mit dem wir wieder ein paar mehr Leute ganz sanft auf den richtigen Weg schubsen können…das wäre toll!“ schwärmt Uwe.

„Außerdem würden wir gern mit Informationen zum Gewässerschutz in Schulen und Kitas gehen, und so schon die Kinder mit auf den sauberen Weg nehmen und dafür sensibilisieren.“

  • Surfrider Foundation Baden-Palatinate

© 2020 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen

Scroll To Top