Now Reading
Brunchen im La Petite Fleur – Ein Genuss für jedermann

Brunchen im La Petite Fleur – Ein Genuss für jedermann

Daniela Steinbrenner
La Petite bietet eine warme Wohlfühlatmosphäre und Einblicke in die Zubereitung der Speisen. © Laura Schröder

Dass wir vom ILMA Redaktionsteam uns gerne durch die kulinarische Vielfalt Mannheims durchprobieren, ist wahrscheinlich allgemein bekannt.

Umso glücklicher sind wir, wenn in der Community unsere Empfehlungen zusagen und wir bei altbekannten Läden vorbeischauen können. So kam es dazu, dass wir dem La Petite Fleur erneut einen Besuch abgestattet haben. Seit einer Weile gibt es neben stilvoll gesteckten Blumenarrangements, Kaffee und süßen Kleinigkeiten auch die Möglichkeit zu brunchen.

Der selbstgemachte Maulwurfkuchen für jeden, der lieber Süßes isst. © Laura Schröder
Der selbstgemachte Maulwurfkuchen für jeden, der lieber Süßes isst.

Was euch auf der Karte erwartet?

Unter dem neuen Konzept „La Petite Fleur – breakfast & brunch“ wird täglich von 11 Uhr bis 15 Uhr eine kreative Frühstücksauswahl angeboten, die nicht nur den Magen, sondern auch das Auge anspricht.

Passend zur kühlen Jahreszeit haben es Herbst-Specials auf die Karte geschafft. Wer ein gutes Bauernbrot zu schätzen weiß, findet Geschmack am Louve (ein Bauernbrot mit Hummus, gegrillter Aubergine, Kichererbsen und Karotten), Noelle (Bauernbrot mit Kürbiskerndip, Schwarzkümmel-Sesam und gehobelte Mandel mit etwas Rucola) oder Jade (Bauernbrot mit Camembert und einem Brombeere-Zwiebel Chutney).

Zu den ausgefalleneren Kreationen gehört für uns hierbei das Benedicte, ein Croissant belegt mit Eggs Benedict, Sauce hollandaise, Avocadodip, Lachs und ausgewählten Kräutern. Wer es schlicht mag, kann sich auch für die Suppe des Tages oder Granola mit Joghurt und frischen Beeren entscheiden.

Die hausgemachte Limonade bietet auch was für das Auge. © Laura Schröder
Die hausgemachte Limonade bietet auch was für das Auge. © Laura Schröder

Ein passendes Getränk darf zum späten Frühstück auch nicht fehlen. Alle Kaffeevarianten, vom Cappucino bis zum Cold Brew, können mit einem Sirup nach Wahl, zum Beispiel Karamell, Haselnuss oder Vanille, gegen einen kleinen Aufpreis verfeinert werden.

Wer keinen Kaffee trinkt, findet bei einem Kännchen Tee oder einer hausgemachten Limonade genau das Richtige für sich. Wir haben eine der Limonaden ausprobiert und wir können sie ohne Zweifel weiterempfehlen.

Bei la Petite isst das Auge mit. © Laura Schröder
Bei la Petite isst das Auge mit. © Laura Schröder

Unser Fazit zum Frühstücksangebot?

Generell können wir, wie zuvor auch, nur großes Lob über das einladende Ambiente und die super freundliche Bedienung aussprechen. Bei der großen Auswahl fiel es uns sehr schwer eine Entscheidung zu treffen, was aber nur dazu einlädt nochmal mit Freunden vorbeizuschauen.

Wir hatten an dem Tag unseres Besuchs mehr Lust uns durch die Bauernbrote zu probieren, sodass uns das mit Feigen, Ziegenkäse und Thymian sowie das mit Avocado, Tomaten und Ei sehr schmeckten.

Das herbstliche Bauernbrot mit Ziegenkäse, Thymianhonig und Feigen. © Daniela Steinbrenner
Das herbstliche Bauernbrot mit Ziegenkäse, Thymianhonig und Feigen. © Daniela Steinbrenner

Doch das La Petite Fleur Café hat, wie zu Anfang schon erwähnt, viel mehr zu bieten.

See Also
Unsere Auswahl. © Daniela Steinbrenner

Ihr wollt nochmal nachlesen, wie unser erster Besuch war? Dann findet ihr hier Lauras Artikel zu unseren ersten Eindrücken.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

  • La Petite – Fleur au Café

© 2022 ILMA Magazin. Powered by: Mannheimer Morgen